Montag, Januar 12, 2015

ein (p)fund mp3 (488), teil 2

der erste track dieser runde stammt von marc jaobs, einem in brüssel ansässigen holländer, der u.a. für kunst- und filmfestivals tätig ist, mit "like a pack of hounds" legt er ab 27. februar via shitkatapult musikalisch vor: prairie:


feinste kombination, die sich da für ein gemeinsames album zusammengetan hat, "seasonal hire" wird am 23. februar erscheinen, thrill jockey hat sich des fünf trackers angenommen, leider gibt es noch kein soundbeispiel, so dass wir auf alternativen ausweichen müssen: steve gunn and the black twig pickers:


sie hat sich stets gut in erinnerung gebracht, so dass man nun kaum glauben mag, dass erst in kürze das debütalbum erscheinen (16. februar) wird, doch "we slept at last" folgt auf eine tonne voll songs, die uns die mehr als talentierte künstlerin über die jahre präsentiert, ein neuer ausschnitt von: marika hackman:


schön von nebenher kommt die musik des vierers aus london, vollkommen unbestimmt und dabei subtil und erstaunlich eingängig, mit "i am material" veröffentlichen sie am 26. januar eine sechs songs erfassende kassette auf soft power records, ein vorgeschmack auf: h. grimace:


vier der besten musiker calgarys taten sich mit zweien gleicher provenienz reykjaviks zusammen, woodpigeons mark andrew hamiltons handschrift wird man sich zu spüren bekommen, den selbstbetitelten tonträger gibt es seit dem 06. januar: embassylights:

Kommentare:

Gudrun hat gesagt…

Marika Hackmann hatte ich die Tage schon vorbestellt - bin sehr gespannt.

E. hat gesagt…

sie hat mit ihren ersten veröffentlichungen auf jeden fall die meßlatte sehr hoch gelegt. man darf gespannt sein.