Freitag, Januar 15, 2021

hicks!: loren connors & oren ambarchi


auf family vineyard erscheint ende januar die erstaunlicherweise erste kollaboration zwischen loren connors und orem ambarchi, "leone" getauft. die beiden gitarristen in einer außergewöhnlichen performanz.

Donnerstag, Januar 14, 2021

hicks!: painted shrines


mit den painted shrines lernen wir eine kollaboration aus jeremy earl von den woods und glenn donaldson von skygreen leopards kennen. das erste album des bestens zueinander passenden duos heißt "heaven and holy" und wird anfang märz auf woodsist erscheinent. mit "gone" gibt es eine vom dominanten gesang earls geknechtete erste auskopplung. meins!

Montag, Januar 11, 2021

glotzt nicht so romantisch: the weather station / matt sweeney & bonnie ‚prince' billy / masha qrella

"atlantic" stammt von the weather stations neuem album "ignorance", welches am 05. februar erscheinen wird, der matt sweeney & bonnie 'prince' billy track wurde bereits ende november letzten jahres veröffentlicht (drag city, palace records), und schließlich ein vorgeschmack auf das neue album von masha qrella "woanders", das im februar auf staatsakt erscheint: 

Sonntag, Januar 10, 2021

hicks!: bingo harry

 

der konsequente lofi-style ist ganz mein wetter. bingo harry aus dem uk agiert mit einfachsten mitteln und dem lobenswerten mut der zielorientieren. seine lektionen hat der kerl aus west yorkshire eh gelernt, abzulesen gibt es eine menge: also beginnt mit dem kauf des vinyls eine reise durch die rock- und popjahrzehnte. vielmehr aber werdet Ihr eine ganz eigene persönlichkeit antreffen, der ein individueller, dabei durchaus erratischer mix gelingt. randbemerkung 1: klasse artwork, randbemerkung 2: tolle produktion aus den händen von martin bramah und simon archer (both ex-fall). 

Donnerstag, Januar 07, 2021

hicks!: palberta

 

von der dreiköpfigen mädelsband, bestehend aus ani, nina und lily, muss man zunächst nicht allzu viel wissen, außer dass sie aus new york stammen und sich einer anständigen mixtur aus punk und pop verschrieben haben, die ende januar in ein neues album mündet. das heißt "palberta5000" und gefällt außerordentlich, das maßlose fortschreiten, die vielgestaltigen hooks, die cleveren arrangements hier, der gemeinsam formulierte gesang dort. palberta erinnern zuweilen an chastity belt. wharf cat records zeichnet verantwortlich.

Mittwoch, Januar 06, 2021

hicks!: randolph's leap

 

angekommen in 2021, darf man sich auch zügig mit den neuen releases beschäftigen. und ja, besser nein, es wird keine top alben 2020 auf diesem blog geben. dafür war keine zeit. weder ausreichend musik zu hören, geschweige denn in eine reihenfolge zu bringen.

freut Euch dafür lieber auf das album "spirit level" der schottischen folkpopkapelle randolph's leap. der appetizer des am 26. februar auf fika recordings erscheinenden vinyls ist so wunderbar außer kontrolle, dass man die qualität der restsongs fast vernachlässigen will. aber die wird es nicht weniger in sich haben.