Samstag, Dezember 18, 2010

zu gehör getragen (131)

james blackshaw - all is falling (2010)
> 12 string artistik, orchestraler denn je mit u.a. glockenspiel, piano, percussion, violin, counting voices, flute, alto saxophone, cello, jahresmusik, 4/5

lower dens - twin-hand movement (2010)
> ein album, wie es mindestens jedes jahr eines braucht, ausgeschlafen, gerührt, nicht geschüttelt, angelehnt, zugewandt, vertraut und doch neu, 4/5

richard thompson - dream attic (2010)
> solider bluesfolker, wenn nicht hinter dieser brüchigen stimme ein überaus kritischer geist stecken würde, der der über sechzigjährige nach wie vor ist, 3,5/5

white pines - the falls (2010)
> unbeachteter dreamfolk, der die daumenschrauben in sachen sentiment und distanzlosigkeit erbarmungslos anzieht, 4/5

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

James Blackshaw habe ich erst kürzlich gesehen. Nur mit seiner 12 String. Nix orchestral, aber trotzdem wunderbar.

E. hat gesagt…

mancher deiner kommentare lässt immer wieder mal vermuten, dass dir tonträger reichlich fremd sind. allerdings zeugt deine top ten von kennerschaft. insofern bestätigt sich dieses vorurteil ganz und gar nicht.