Donnerstag, Oktober 27, 2011

glotzt nicht so romantisch (259): b.f. leftwich / fuck art, let's dance / kathryn calder / archer black / the jigsaw seen

ich habe es mir schon lange bereit gestellt, das debut album "last smoke before the snowstorm" drängt sich vor allem über die singles auf, nicht zuletzt durch die mittlerweile dritte namens "shine", für die es ebenfalls ein video zur schau zu tragen gibt: benjamin francis leftwich:
benjamin francis leftwich - shine by dirty hit



hinter dem provokanten namen verbirgt sich eine junge truppe aus hamburg, bestehend aus romeo (gitarre), tim (drums) und nico (gesang), ihre debutsingle "the conqueror" veröffentlicht das trio auf audiolith records, der nme nennt die musik: "jerky 2-bit dance pop for indie geeks with colourful knit-wear": fuck art, let’s dance!:
fuck art, let's dance! - the conqueror by low life inc



"bright and vivid" hatten wir bereits angekündigt, es erschien am 25. oktober auf file under: music, ein zweites video rundet nun den release ab: kathryn calder:



"onward and down" heißt die erste single (ab 01.11. zu haben) aus der im januar erscheinenden langspielplatte "forgiveness is a weapon", die künstler: archer black, das label: post planetary, das video directed by: scott cronan:
archer black - onward and down



das nachfolgende video nimmt anlauf auf einen song aus dem kommenden album "winterland" (ab 15. november), das schon jetzt bei den kritikern hoch gehandelt wird, "snow angels of pigtown" bezieht sich auf dennis davisons heimatstadt baltimore: the jigsaw seen:
snow angels of pigtown by the jigsaw seen

Kommentare:

gudrun.thaeter hat gesagt…

Archer Black fand den Weg in mein Herz... wie öfters schon hier gesagt: Danke!

E. hat gesagt…

wie auch schon immer wieder gern geantwortet: mit vergnügen!

übrigens: ich bin eher der the jigsaw seen typ. ;)