Donnerstag, März 05, 2015

neue töne (1502): caught in the wake forever


fraser mcgowan heißt der mensch hinter dem projekt caught in the wake forever. der multiinstrumentalist und songschreiber hat in der vergangenheit mit labels wie hibernate recordings, rural colours, sound in silence und anderen mehr. zudem engagierte er sich als teil von karina esp und yellow6, mit denen er drei alben, fünf eps und zwei ep in kollaborationsprojekten herausbrachte. seine musik verortet mcgowan im lofi akustik bereich, darüber hinaus im slowcore folk, minimal, ambient, aber auch postrock, eine breite palette also. er verbindet gern nostalgisch bzw. melancholisch angehauchte gitarren forcierte melodien mit warmen synthieklängen, hervorstechenden pianoakkorden, "subtle downbeat rhythms, glitchy samples, ambient drones and field recordings". zudem bedient er sich einer warmen, gefühligen stimme.
mit "the places where i worship you" legt caught in the wake forever nach und wird dies am 23. märz auf dronarivm veröffentlichen. leider gibt es von diesem release noch keine tonalen beispiele, so dass ich eine kleine auswahl aus früheren werken vorstellen möchte.

"the passing" stammt von der split 12" mit the sly and unseen, erschienen im oktober des letzten jahres auf rural colours. "this house is not the same" wurde extrahiert aus dem minialbum "false haven", welches im dezember 2013 auf sound in silence herausgebracht wurde. "last of the heroin" wiederum stammt vom debütalbum "against a simple wooden cross" (hibernate recordings, 2011). die unterschiedliche bandbreite des repertoires des in paisley beheimateten künstlers lässt sich so zumindest vortrefflich ablesen.
weiterführende infos und eine menge mehr musik findet Ihr auf der bandcamp-, der soundcloud- und der künstler eigenen webseite.

Kommentare:

gerhardemmer hat gesagt…

Oha, ganz was Feines! Und obendrein eine wunderbar gestaltete Plattenhülle, wie mir scheint...
Viele Grüße,
Gerhard

E. hat gesagt…

ja.
ja.
;-)