Montag, März 09, 2015

ein (p)fund mp3 (494)

verdammt ist das ein einstieg, gell, das duo aus los angeles stellt sein debütalbum "yard work" seit dem 24. februar vor, "jesus" ist ein bezichtigendes beispiel daraus, das album erschien auf 401 music und wird in fast allen formaten verkauft, leider außer vinyl: drug cabin:


vom saturday looks good to me (Ihr erinnert Euch?!) bandleader gibt es neues zu berichten, denn ein weiterer track aus seinem soloalbum "all are saved", welches anfang april auf polyvinyl records erscheinen wird, ist greifbar: fred thomas:


das von uns sehr verehrte duo aus der bay area startet anfang des monats mit einer neuen ep namens "old mill park" durch, von der wir Euch gern ein beispiel spielen wollen, es ist die erste tonale offenbarung seit dem 2012er full length release von "we've got a map": tidelands:


einen tollen ausschnitt können wir auch von dieser double a-side single namens "sangokaku/la gomera" präsentieren, neben dem hauptakteur thomas jean henri kommen vor allem vokal zum einsatz bonnie prince billy, kate stables und caroline gabard (boy & the echo choir), die streicherarrangements stammen von sean o’hagan von the high llamas: cabane:


2012 war sein wieder auftauchen mit "life is people" etwas wirklich besonderes, nun legt der hervorragende sänger und songschreiber nach, "who is the sender?" heißt sein neues soloalbum, es wird am 24. april auf dead oceans erscheinen und enthält unter anderem den nachfolgenden track: bill fay:


der 21. april legt den tonträger namens "foil deer" frei, eine zweite single daraus darf präsentiert und vorgestellt werden, "raising the skate" war die erste, "the graduates" die zweite nummer von: speedy ortiz:

Kommentare:

Gudrun hat gesagt…

Wieder zweimal Treffer!

E. hat gesagt…

gar nicht so einfach: cabane und tidelands?

Gudrun hat gesagt…

Sangokaku und Bill Fay haben ein Herz bekommen...

E. hat gesagt…

dann waren wenigstens 50% richtig...

gerhardemmer hat gesagt…

Das Bill-Fay-Stück lässt wieder auf Großes hoffen. "Life Is People" war/ist in der Tat ganz großes Kino.
Viele Grüße,
Gerhard