Donnerstag, März 26, 2015

eingestreut (789): the left outsides


photo by andy martin 

in die ersten tracks des neuen the left outsides album kann man bereits via bandcamp hineinhören. der frühe eindruck ist ein sehr guter. die akustisch, zuweilen atmosphärisch aufgewerteten tracks gehen umgehend ins ohr. mark nicholas und alison cotton, das ehepaar, welches hinter den aufnahmen steht, tritt mit "the shape of things to come" erneut den beweis an, dass sie zu den briten zu zählen sind, die in sachen pastoral-, chamberfolk nach wie vor zu den besten zu zählen sind. die hypnotische wirkung ihrer tief durchdringenden lieder ist enorm. angelehnt an ein gitarren- oder fidel- dominiertes thema übernimmt ein aufgebauschtes soundkonstrukt die regie. vorwärts gedrängt vom schwerfälligen drumming, assistiert von gründendem bass, auf den thron gesetzt dank seelenvoller gesänge der beiden protagonisten.

die stammen aus den midlands bzw. aus sunderland, leben aber mittlerweile gemeinsam in london. dort wurde auch das neue album von martin noble von british sea power und graham sutton von bark psychosis gemixt. enthalten sind auf "the shape of things to come" auch deutlich straffere klänge, so gebiert sich bspw. "out of time, out of place" geradezu rockig. das tut dem gesamtwerk sehr gut. hört in die ersten nummern rein, den rest gibt es dann zum releasetermin des vinyls (auf dawn bird records) anfang mai.

unser erster post zur band the left outsides erschien 2009: klick.

Kommentare:

jensdoell hat gesagt…

Oh, welch wunderbare Veröffentlichung! Ich hab gleich mal die Vinyl-Variante bestellt, herzlichen Dank für diesen Beitrag..
Herzliche Grüße aus Haag,
Jens / guteshoerenistwichtig

E. hat gesagt…

freut mich sehr, jens!
(ist das das haag?!)