Montag, März 23, 2015

ein (p)fund mp3 (495), teil 2

mit ihrem debütalbum machte sie 2013 alles richtig, nun erscheint das zweite album von mackenzie scott am 05. mai auf arts and crafts, "strange hellos" hat als appetithappen bereits fleißig die runde gemacht: torres:


"oh man, cover the ground" heißt die vorzustellende langspielplatte, die ab 26. mai auf suicide squeeze records zu haben sein wird, "golden days" ist ein vorabtrack daraus und verweist somit deutlich auf das wunderbare debütwerk der la luz frontfrau: shana cleveland & the sandcastles:


die kommende tour wird uns zwar noch außen vor lassen, aber demnächst, da bin ich sicher, werden wir berücksichtigt, am 06. april erscheint auf play it again sam sein debüt-nachfolger, 2012 hatte er mit "lonesome dreams" für einige furore gesorgt, heuer steht "strange trails" auf dem plan: lord huron:


in deutschland ganz frisch, quasi gerade erst erschienen ist "woodlands" dieser fünfköpfigen band aus bergen (norwegen, wo es den release bereits im oktober des letzten jahres zu vermelden gab), der zunächst sondre strandskog arnesen ganz in solo vorstand, bis er eben jene anderen vier kameraden um sich scharte, aus dem album stellen wir Euch die beiden aktuellen singles vor: house by the lake:


sie firmiert im normalen leben unter hanna claynails harding und hat im vergangenen jahr ihr debütalbum auf spunk records herausgebracht, dass es mir durch die lappen gegangen ist, finde ich angesichts der qualität unverzeihlich, musik wird aber nicht schlecht, deshalb bekommt ihr heute was auf die ohren: aldous harding:


ryley walker 
12/04/15 Rostock (DE), JAZ
13/04/15 Berlin (DE), Monarch
30/04/15 Lausanne (CH), Le Bourg
01/05/15 Luzern (CH), Voliere
04/05/15 Koeln (DE), King Georg

Kommentare:

gerhardemmer hat gesagt…

Das Torres-Stück macht Lust auf mehr.
Und schade, dass Ryley Walker nicht in unseren Breitengraden aufschlägt...
Viele Grüße,
Gerhard

E. hat gesagt…

der torres erstling macht übrigens auch freude.
den herrn walker werden wir noch zu gesicht bekommen, der wird demnächst omnipräsent sein.