Sonntag, Mai 30, 2010

neue töne (790): cloudberry records

es ist mal wieder an der zeit einem label zu frönen, wie es so gebastelt nirgendwo ein zweites gibt. cloudberry records hat einfach mehr als andere den twee, den pop im blut. und zwar dieses reine gebräu, diese innige popseligkeit, von der man zu träumen wagt und die man nur selten kredenzt bekommt. doch bei cloudberry wird mit einer sicherheit, die staunend macht, ein ums andere mal das aufgelegt, wonach der gemeine hörer sich verzehrt. so, genug des lobsgesangs, folgen wir den letzten releases und blicken weiterhin nach vorn.

in der rubrik 7" vinyl gilt es auf die letzten drei scheibchen zu verweisen, zunächst hätten wir da einen super sympathischen dreier aus madrid, der uns neben dem titelsong folgende zwei tracks präsentiert: "sr. increíble" und "holidays in moscow", powerpop, hart, aber fair erwartet Euch:
zipper - visions
der nächste verweis gilt ein paar alten bekannten, das schwedische duo aus rebecca mehlman und martin lindqvist hatte erst kürzlich auf shelflife sein debut gegeben, nun hier ein 3track frischling, schluffig, ohne pantoffelmuff:
a smile and a ribbon - den lille havfrue
so, und schließlich noch in diese rubrik gehörend, die 7inch dieses schwedischen fünfers, die ebenso wie die vorangestellte bereits beziehbar ist, auf die zipper scheibe muss man noch etwas warten, feiner shoegaze mit deutlich kristalliner note, höret und staunet:
sad day for puppets - again
ja, und dann soll noch auf die feine rubrik der 3 inch cd-rs split singles hingewiesen werden, in der es folgende paarung zu beachten gibt: auf der einen seite der schlicht "the sunbathers / los lagos de hinault" benannten cd finden sich zwei tracks der briten julie und paul, einer zum naschen mit sonnigen grüßen, der andere heißt "you love me too":
the sunbathers - sea change
die anderen beiden lieder wurden ebenfalls von einer mann/frau kombi eingesungen, allerdings heißen die hier carlos und matilde und stammen aus madrid, der zweite track heißt "el correo del zar", sehr direkter spanishpop:
los lagos de hinault - sentido y referencia
ich hoffe, Euch mal wieder geschmack auf cloudberry records gemacht zu haben, es gibt immer wieder etwas zu entdecken, zum probehören, aber auch für den fleißigen einkäufer. viel spaß beim stöbern.

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Kenne schon wieder keine einzige Band, obwohl ich sicher bin, daß da tolle Acts dabei sind. Gut, daß das Leben nach dem Tode weitergeht, so hat man die Gelegenheit, alles mal in Ruhe zu hören...

E. hat gesagt…

nach dem tod ist sense, mein lieber, also nutze die zeit und vor allem den klienicum service des aussortierens und aufbereitens!

Oliver Peel hat gesagt…

Bist Du denn kein Christ, Eike? Als Bayer?

E. hat gesagt…

ich bin neutral, ha!

Oliver Peel hat gesagt…

Ich muss noch einmal auf das Aussortieren und Aufbereiten kommen. Genau dies ist eine der wichtigsten Funktionen von Blogs. Die Guten kommen ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen. So muss das sein! Das Klienicum ist in dieser Hinsicht vorbildlich, aber es gibt leider andere Blogs, die wahllos alles (meistens ausschließlich positiv) besprechen und keine Selektion betreiben. Nach dem Motto: So ist für jeden etwas dabei und die Zugriffszahlen stimmen. Ich verachte diese Haltung über alles!

E. hat gesagt…

ja, ich weiß, was du meinst. aber ich will mich hier nicht selbst ins recht licht rücken. und gehe von ehrenwerten absichten bei jedem musikblog betreiber aus.
hohe zugriff ist mir insofern wurscht, weil er anonymisiert ist. mich interessieren kommentare und rückmeldungen, damit ich weiß, ob ich überhaupt jemanden erreiche. du kennst das leidige thema.
der counter ist für jene kein spielerchen, die auf werbeeinnahmen hoffen. dann schließt sich ein teufelskreis.

Oliver Peel hat gesagt…

Gegen hohe Zugriffszahlen und Werbeeinnahmen habe ich gar nichts einzuwenden (das muss meine Prägung als Unternehmerssohn sein), solange die Linie stimmt und konsequent dem eigenen Geschmack gefolgt wird. Die Blogothèque hat gezeigt, daß man auch mit Fokussierung auf Indiebands bekannt werden kann. Was ich ablehne, sind diese Gemischtwarenläden, die keine Schwerpunkte setzen. Entweder,weil sie keinen sicheren Geschmack haben, oder aber um Musikfans aus allen Lagern anzulocken.

Du drückst dem Klienicum deinen ganz eigenen Stempel auf, das ist es was ich schätze.Ein guter Blogger muss seinen egoistischen Trieben folgen und nur das posten, worauf er Bock hat. Insofern gilt gerade nicht, was dieser komische Markwort vom Focus gesagt hat. Anstatt: "Fakten, Fakten, Fakten und an die Leser denken", muss es heißen:"Posten, posten, posten, seine eigene Meinung äußern und sich weitestgehend darum scheren, was die anderen sagen und machen."