Samstag, Januar 16, 2010

neue töne (726): vorschau orange blossom special 14, teil 1

es sind kaum mehr fünf monate und das orange blossom special festival öffnet in beverungen seine pforten zum 14. mal (21. - 23.05.). zeit also, nun mal genauer hinzuschauen, unter welchem motto welche bands heuer antreten werden. dass die organisatoren fleißig an den schrauben drehen, merkt man allein daran, dass der glitterhouse newsletter regelmäßig neue acts absondert, die man für das kleine und feine, dreitägige festival hat einfangen können.
"...das kann man nicht twittern" wird in 2010 über allem prangen, was logo und hinweis auf das obs 14 tragen wird. ein motto, das sich ganz offensiv auf die seite jener stellt, denen 140 zeichen- nachrichten suspekt und das leben abseits realer begegnung fremd ist. wobei auch den glitterhouse menschen klar ist, dass es ohne internet und die weltweite verknüpfung nicht mehr geht. aber! aber eben nicht nur. und die interpersonelle begegnungsstätte "orange blossom special" leistet einen beitrag für das unmittelbare und dazu noch amüsante, unterhaltenswerte und musikalische miteinander.
schluß mit dem gespreizten vorgeplänkel, es geht um bands und die wollen wir hier nach und nach präsentieren. dreizehn der stets 21 zu zählenden kapellen stehen bereits fest. ein bunter reigen bisher mit namenhaftem aus den staaten, dem besonderen aus afrika und dem aufbrausenden aus dem norden. doch der reihe nach.
die bisher zuletzt genannte truppe, die man auf die bühne hieven wird können, ist golden kanine aus malmö, und sie passt, sieht man sich das lineup des letzten jahres an, wie die faust aufs auge in das programm des obs, also irgendwo zwischen the miserable rich und kristofer ragnstam, zwischen folkigen anleihen und dem hinweis auf akustisches (doch der dramatik des balkanboheis nicht abhold) und dort der hinwendung zu pop und einem glanzvollen auftritt, sie kommen mit pauken und trompeten, beklöppeln aber auch mal ein weinglass, da kann man sich definitiv drauf freuen, denn live machen sie wirklich was her: "scissors & happiness" heißt ihr 09er full length auf stargazer records:
golden kanine - 7th sin
mit kante tritt die speerspitze deutschsprachiger bands im glitterhouse garten an, viel braucht man nicht zu ihnen sagen, für 2010 ist ein neues album geplant, werden sie es bereits im gepäck haben?



das neue album ist noch frisch, im mai wird es aber bereits die runde gezogen haben und jeder kann im großen rund vertraut mit dem kopf abnicken, was savoy grand an slowcore von der bühne tropfen lassen, also, bis dahin im "accident book", nachschlagen, das wie alle vorherigen werke natürlich auf glitterhouse erschienen ist, bin gespannt, wie das silbrige, statische gewerk auf die hereinbrechende dämmerung stossen wird und welche wirkung es erst dann erzielt:
savoy grand - fourcandles
auch nicht zum ersten mal am start: dirtmusic, diese kontinente übergreifende kollaboration zwischen chris eckman, hugo race und chris brokaw, im april erscheint "bko" und im mai ereilt uns sicher ein programm, das sich vorwiegend aus dessen repertoire speist, eingespielt in mali mit den touraeg rockern von tamikrest, die ihrerseits ebenfalls das kleine städtchen beverungen beehren werden:



zu gemeinsamen auftritten, die mehr als logisch erscheinen, nachdem man so handfest miteinander gearbeitet hat, soll es kommen, freuen wir uns auf die wüstenrocker von tamikrest, die längst aus dem schatten von tinariwen getreten sind und uns hypnotisieren werden mit mehrstimmengesang und gutturalem gejohle, mit satten gitarren und einer perkussion, die sich tief in die gedärme schiebt, das album "adagh" ab mitte februar auf glitterhouse records, das nachfolgende video ist ein erster appetizer:

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Bei aller lobenswerten Mühe, die Du Dir für dieses Festival gibst: dieser Eintrag kommt deutlich zu früh. Wollten das die Leute von Glitterhouse so?

E. hat gesagt…

ich bin froh, dass pauli gerade mit 2:0 nach hause fahren kann und somit meine laune einen willkommenen vorschub erhielt. denn ansonsten würde ich schon etwas angepisst auf deinen vorwurf reagieren.
zwei dinge, um den post zu "erklären", was mir höchst zuwider ist, aber offenbar notwendig.
erstens habe ich einen besonderen bezug zum obs. den haben andere zu anderen festivals aus. ich schreibe darüber, fertig. und ich freue mich natürlich auch auf die kommende austragung. mir sind aktuelle videos untergekommen und da ich sie nicht einfach so verbraten wollte, habe ich eben eine vorschau kreiert. die ihre fortsetzung finden wird.
zweitens interessiert mich nicht im geringsten, was jemand von mir erwarten könnte. dieser blog ist mein persönliches poesiealbum, in das ich meine entdeckungen hineinschreibe. dass darin gelesen werden kann und man auch anregungen finden soll, ist im sinne des erfinders.
wenn, und das abschließend, jemandem von glitterhouse diese trübe notiz unterkommen sollte, ist er vermutlich nur irrtiert, vielleicht überrascht, aber er klopft sich garantiert nicht auf die schulter, weil einer der auftragschreiber brav seinen job gemacht hat.

Oliver Peel hat gesagt…

Mir ging es nur darum, daß dieser Post nicht untergeht, das ist alles. Denn das wäre angesichts eines wahrlich spannenden Fetsivals, von dem mir auch schon viele Musiker vorgeschwärmt haben, schade.