Sonntag, Januar 10, 2010

glotzt nicht so romantisch (80): the sidekicks

eine der letzten pink couch session bestritten the sidekicks. der vierer aus cleveland kommt gewohnt auf touren, auch auf dem bequemen sitzmöbel. wenngleich es etwas sittsamer zugeht, als es die verehrten fans ansonsten gewohnt sind. denn vorherrschender stil der kapelle ist punk, punkrock und artverwandtes. in akustisch oder wie ein mithörer meint: "auf der couch werden alle bands besser."



the sidekicks - a healthy time

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Nicht schlecht. Aber das Video von Jeanne in der Oliver Peel Session, das ich Dir neulich zugeschickt habe ist viel viel besser. Warum erscheint das nicht hier? Ziehst Du etwa diese Schreihälse dem fragilen Gesang von Jeanne vor? Außerdem ist unser Wohnzimmer viel schöner als dieses doofe rosa Sofa. So.

E. hat gesagt…

jo mei, dös is hoid a moi an kondrapunkt zum ewiglichen folkloristischen gejammere. do kon i so a jeanny net braucha! no net. fuilleicht awa spater.
sei bloß net so empfindlich, sonst mus i di noch an breznsoizer nenna!
ha, pfürt di!

Oliver Peel hat gesagt…

Haha, hier lernt man sogar noch bayrisch! Toll! Ich bin ja selbst ein halber Bayer (mein Vater war Würzburger, zählt das? oder sind die Franken ein eigenes Volk?), insofern glaube ich alles zu verstehen. Aber' a breznsoizer wos isn des? Brezn = Brezel (also die Köstlichkeit, an der sich der ungeschickte ehemalige amerikanische Präsident verschluckt haben soll, lol), aber Soizer?? Ist das so etwas wie eine Heulsuse?

Bitte um Aufklärung/Übersetzung.

E. hat gesagt…

es geht um jene, die über einer eh schon gesalzenen brezn noch einmal den streuer ansetzen müssen: bretzelsalzer, von mir aus.