Freitag, März 09, 2012

neue töne (1111): arlt

zur hilfe springen könnte mir sicher oliver vom konzerttagebuch, denn arlt sind franzosen. für franzosen (und nicht nur für sie) ist der fleißige pariser blogger fachmann. doch bislang konnte ich keinen eintrag über eloïse decazes und sing sing entdecken, dem duo hinter dem kurzen, affektbeladenen moniker. oliver wird mich sicher korrigieren, bei bedarf.
sie ist sängerin, er spielt die gitarre. gemeinsam kneten und formen sie die sprache. ihr erstes album heißt "la langue" und erschien 2010. es ist ein offenes und zugängliches werk. trotz der sparsamkeit in bezug auf den instrumenteneinsatz wirkt es organisch und griffig. die gitarre arbeitet bissig, verbindet akustische elemente, das strebsame anschlagen und picking, sowie die gerüttelte note einer elektrischen, in der betonung, der melodiösen begleitung. die dramaturgie ist gesichert. mir gefallen vor allem die momente, da eloïses stimme und die sechssaitige ineinander überzugehen scheinen. etwas punkiges liegt den beiden zugrunde, allerdings frönen sie auch ausgesprochen sinnlich dem chanson, suchen anlehnung im blues und folk. so gelingt den beiden eine ganz eigene mixtur, der ich hiermit tribut zollen möchte.

nicht zuletzt, weil ein neues album ansteht. am 23. april erscheint "feu la figure" auf almost musique. mit mocke erhielten die beiden protagonisten unterstützung vom mitglied der gruppe holden. zusammen stürmten sie das bekannte studio hotel2tango in montreal und entschieden sich dort für vintage equipment, um ihre etwas dichteren kompositionen umzusetzen. zwei songs wurden jeden tag aufgenommen. der rock 'n' roll trat deutlich in den vordergrund. die zweite gitarre setzte kontrapunkte. auch die texte messen wieder den gesamten raum aus, liebe, trennung, leidenschaften. etwas mehr blues, etwas mehr rauheit vielleicht. eine erarbeitete scheibe, abgerungen und ehrlich. vielleicht lesen wir bald etwas über die band bei oliver, spätestens wenn ihr nächster paris termin ansteht, werden wir auch bei ihm werben.

arlt - le pistolet by almost musique

arlt - chien mort, mi amor (7'' version) by almost musique

arlt - la honte by almost musique

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Ha, es ist schon seltsam wie sich das mit mir und Arlt verhält! Ich kenne den Betreiber des Labels Almost Musique, Mocke hat schon bei unserer Konzertreihe "Mon Petit Club" mit Holden gespielt (und seine musikalische Partnerin Armelle in meinem Wohnzimmer!), die alte CD von Arlt grinst mich seit Jahren in den CD-Auslagen der Boutiques Sonores an, Konzerte gab es so einige und doch habe ich keine CD und auch noch nie ein Konzert von Arlt gesehen! Dabei interessieren sie mich sehr, ich schätze es durchaus, wenn Franzosen auf französisch singen. Ich kam nur zeitlich nie dazu. Wie verhext. Aber das hole ich nach!

So und dein nächster neuer Ton aus Frankreich ist dann hoffentlich über Le Prince Miiaou, ok?

E. hat gesagt…

ja, nachholen! das mundet dir garantiert. und ich kümmer mich um deinen tip!