Dienstag, März 06, 2012

ein (p)fund mp3 (383)

mit the subsonics oder jon spencer blues explosion haben sie gespielt, die dreigroschenoper haben sie nun adaptiert, die band aus atlanta veröffentlicht "cut them where they bleed" am 13. märz auf chicken ranch records: tiger! tiger!:
tiger! tiger! - perfume of despair by fanaticpro

wesentlich poppiger geht es da bei der helsinkier band zu, die sich selbst dem postrock zuzuordnen sieht, die single zum debutalbum "on the first day" ist dabei aber eher elegisch denn rockig, erscheint am 02. mai auf lionheart records: all will be quiet:
all will be quiet - wide eyes and space flights by lionheart records

alles auf eine karte setzen diese schweden, von jeher, hier ist der pop noch sanft, soft und anziehend, das neue album, selbstbetitelt, erschien gerade jüngst am 01. märz, es lohnt sehr: amandine:
redemption by amandine music

die wiederum melancholische variante wählt diese band aus stockhom, ihre neue single heißt "rem" (since records) und folgt auf den vorgänger "fireflies", der ebenfalls von philip ekström von the mary onettes gemixt wurde: the pale corners:
the pale corners - rem by since records

sehr spannende musik kommt von pedee und hank, die wohl berlin und tábor ihre heimat nennen, ihre musik dagegen hip pop, nachfolgend die erste ep mit songs, die zum teil bis zu acht jahre alt sind, danach ein ausschnitt aus dem neuen, bald erscheinenden werk: birdiana:


birdiana - sneak into hank's studio: the making of biridiana II
ihre neue single wird am 09. april via fiction erscheinen, sie heißt "you're early" und hat was schwelend dumpfes, fat possum hat mittlerweile die londoner schwestern colette und hannah thurlow unter vertrag genommen: 2:54:
2:54 - you're early

das neue album "the ghost in daylight" wird am 27. april auf warp records erscheinen, bis dahin heißt es sich in geduld üben und mit der single "the prize" vorliebnehmen: gravenhurst:


auf secretly canadian wird "passage" am 21. mai erscheinen, das new yorker duo devon church und aleksa palladino geht seinen weg nun begleitet von etwas mehr an technik, sound und so weiter, you know what i mean: exitmusic:
exitmusic - passage by secretly canadian

auf sub pop wird am 27. märz ihre neue ep veröffentlicht, "the revolution ep" heißt sie schlicht und ergreifend und maßt sich dennoch größe an, viel spaß!:
retribution gospel choir - the stone (revolution!)
auf die beiden hatte ich bereits ausführlicher hingewiesen, doch "urstan" (drag city) rückt immer näher, da kann ein erinnern nicht schaden, deshalb hier und heute:
mairi morrison and alasdair roberts - mìle marbhphaisg air a' ghaol
er hat eine menge bands gespielt, macht aber ebenfalls in solo ordentlich was her, fast ist man aufgefordert, ihn einen songwriter alter schule zu nennen, "north for the winter" erschien bereits am 21. februar auf dromedary records, hört trotzdem mal rein:
guy capecelatro iii - girlfriends
guy capecelatro iii - like anything
das ambitionierte projekt von vier veröffentlichungen in 18 monaten findet nun mit dem release von "the wilderness: the nomad series volume 4" am 27. märz seinen abschluss:
cowboy junkies - fairytale

Kommentare:

gawain hat gesagt…

Danke für den Appetithaben für die Alasdair Roberts-Kollaboration! Das klingt ja mal wahrlich so, als ob man viel erwarten dürfte!

E. hat gesagt…

absolut. hier hatte ich mich bereits etwas ausführlicher darüber ausgelassen: http://dasklienicum.blogspot.com/2012/02/neue-tone-1100-alasdair-roberts-mairi.html