Montag, März 26, 2012

eingestreut (381): the pool whales

schon das instrumentarium von adam balbo - vocals, guitar, melodica -; dan weiss - vocals, guitar, ukulele, maraca - und zoe palladino - glockenspiel, vocals, ukulele, claves - stösst versprechungen aus. mit dem bandnamen "pool whales" tut sich ein übriges, um neugier auf den dreier aus san francisco zu wecken. keine enttäuschung weit und breit, versprochen. natürlich, hier geht es produktionstechnisch arg mager zu, aber die freude, der enthusiasmus machen wett, was einem an technik fehlen könnte. pop in friedlicher vermählung mit folk, akustisch vorgetragen, in solo- oder zwiegesang. alltagsgeschichten werden in größter genügsamkeit vorgetragen. wenn man sich dazu die drei menschen anschaut, vermag man zu phantasieren, was ihnen alles so passieren könnte. the pool whales veröffentlichten ende letzten monats ihr erstes werk. auf kassette erschien das selbstbetitelte acht track umfassende album und kann auf bandcamp bzw. soundcloud vor dem kauf probe gehört werden. wenn ich es richtig mitbekommen habe, ist der heute leider eher ungewöhnliche tonträger auf nur 250 stück begrenzt. zugreifen empfehle ich nicht, weil ich den frühen ausverkauf befürchte, sondern weil ich die schlicht arrangierten, herz allerliebsten stücke so mag und Euch nicht vorenthalten wissen möchte.

walking aimlessly by the pool whales

tooth dream by the pool whales

Kommentare:

Christian / Zentrale Hamburg hat gesagt…

...da fehlt das Komma vor "nicht" in der drittletzten Zeile...ansonsten willst du, dass die Leute das Album wirklich nicht kaufen. :-)

E. hat gesagt…

danke, sehr aufmerksam!