Freitag, Dezember 30, 2016

listenterror: beste alben 2016, 1 - 50


auf genauigkeit, auf präzision achten, fehler ausmerzen, keine lücken lassen. das ist der job von anderen. das listen erstellen ist eine lustschmerzende angelegenheit, sie macht mühe und erlaubt um einiges später einen erstaunten blick. kein leonard cohen, kein david bowie. nicht gehört. der tod ist keine referenz. verpflichtungen gab es anderen künstlern gegenüber. jahr für jahr fallen die gleichen namen. mit pausen dazwischen. woods. samara lubelski. chris weisman. die qualität ist nicht abzusprechen. staunen machte chris cohen. erfüllte erwartungen zuhauf. enttäuschungen gerade ein paar. vergessen jene (poomse), versäumt diese (joanna robertson, wird zwanghaft nachgeholt). mangelhafte ausübung der vermeintlichen chronistenpflicht.


****1/2 
(01) david thomas broughton – crippling lack 
(02) chris weisman – play sharp to me 
(03) woods – city sun eater in the river of light 
(04) samara lubelski – the gilded raid 

**** - ****1/2 
(05) chris cohen – as if apart 
(06) ryley walker – golden sings that have been sung 
(07) skeletons – am i home? 
(08) daniel bachman – s/t 

**** 
(09) c joynes / nick jonah davis – split electric 
(10) glenn jones – fleeting 

(11) kevin morby - singing saw
(12) karl blau – introducing karl blau
(13) léonore boulanger – feigen feigen
(14) circle bros – rust
(15) juliana barwick – will
(16) cian nugent – night fiction
(17) marisa anderson – into the light
(18) tashi dorji & tyler damon – both will escape
(19) alasdair roberts & james green – plaint of lapwing
(20) dana valser – antiguo
(21) ignatz – the drain
(22) claire cronin – came down a storm
(23) jackie mcdowell – new blood medicine
(24) rainwater – swimming in sunlight
(25) matt carlson / michael stirling / doug theriault – aakash
(26) steve gunn – eyes on the lines
(27) thisell - II
(28) baby bird don't drink milk – burritos
(29) iji – bubble
(30) carla dal forno – you know what it's like
(31) sean mccann – music for public ensemble
(32) moonsicles – bay of seething
(33) motorpsycho – here be monsters

***1/2 - **** 
(34) annelies monseré – debris
(35) les halles - transient
(36) united bible studies – rosary bleeds
(37) ja könig ja – emanzipation im wald
(38) bitchin bajas and bonnie prince billy – epic jammers and fortunate little ditties
(39) heron oblivion – s/t
(40) angel olsen – my woman
(41) itasca – open to chance
(42) lisa/liza – deserts of youth
(43) quilt - plaza
(44) mike wexler – syntropy
(45) pj harvey – the hope six demolition project
(46) nathan bowles – whole & cloven
(47) william tyler – modern country
(48) carter tanton – jettison the valley
(49) gavin prior – all who wonder
(50) wayne graham – mexico


zum schmökern:
2015: 51-100, 1-50
2014: 1- 100
2013: 1-70
2012: 1-100
2011: 81-100, 61-80, 41-60, 21-40, 11-20, 1-10
2010: 81-100, 61-80, 41-60, 21-40, 11-20, 1-10
2009: 101-140, 51-100, 21-50, 1-20
2008: 101-150, 51-100, 21-50, 11-20, 1-10
2007: 1-150
2006: 100-200, 51-99, 21-50, 11-20, 1-10


Kommentare:

gerhardemmerkunst hat gesagt…

Ich bin Jahr für Jahr erstaunt, dass wir so wenige Überschneidungen haben.
Was letztendlich ein Beweis dafür ist, dass es viel zu viele interessante Neuveröffentlichungen gibt, viel zu wenig individuelle Zeit zum Hören zur Verfügung steht und die Welt der Musik einfach eine unerschöpfliche ist...
Ich hau meine Tonträger-Liste für 2016 dann morgen raus.
Dir und den Deinen einen guten Rutsch und viel gute Musik, Glück und Gesundheit im neuen Jahr,
bis bald, viele Grüße,
Gerhard

E. hat gesagt…

ja unerschöpflich, nach unten und nach oben, nach links und rechts lohnt es sich stets zu graben!
kommt Ihr auch gut rüber!