Donnerstag, Januar 06, 2011

ein (p)fund mp3 (316)

die city slang menschen machen das schon richtig: am 17. januar stellen sie ihre neue band im michelberger hotel in berlin vor, "civilian" haben sie dabei natürlich im gepäck und ein paar stücke werden jenn wasner und andy stack sicher auch zum besten geben, das album kommt am 04. märz, wir setzen hier einen alten track und einen neuen ein, wer wohin gehört, Ihr kriegt es raus, gut sind eh beide:
wye oak - i hope you die
wye oak - civilian by cityslang

unseren 2011er einstieg bei bad panda records zelebrieren wir mit einem jungen musiker aus der nähe von detroit, der mit einem gut 18minütigen stück auf sich aufmerksam macht, es bezeichnet den zug, der von peking nach lhasa fährt und dafür mehr als 48 stunden benötigt, der song sei wie diese fahrt, erzählt der künstler, wie immer unter license: cc-by-nc-sa-3.0:
nic bommarito - t27
nachfolgend möchte ich diese alternative folk band aus hull vorstellen, die im letzten jahr ihre "a new dawn" ep herausbrachte und heuer mit einer single namens "regret" (digital ab 24.01.) durchstartet als appetithappen auf den longplayer "secrets", circus envy:
regret by circus envy

aus stockholm, so viel weiß ich, kommen sie und es wird demnächst etwas mehr von ihnen geben, der erste eindruck: positiv:
le fever - this is the last time
also, hier läuft die promotion ausgezeichnet, auf unzähligen blogs bereits vermeldet der neue release des we were never being boring collective, das album "jensen's camera" der san francisco mädels band erscheint noch im januar, zauberhaft:
the ian fays - everyday
über ihn hat wir bereits berichtet, nun steht ein neues album an, "in my hands" wird vorab schon mal getestet dank einer frei verfügbaren single, bitte sehr:
arran artic - all that i can do
auf vagrant erscheint am 25. januar "early in the morning", hier werden die großen spuren verfolgt, noch sind sie etwas zu groß:
james vincent mcmorrow - if i had a boat
tatsächlich mit neuem album, "continental" auf folkwit records ab 07. märz zu haben, die franzosen wie gewohnt gefühlig:
orwell - lonely ride

"moonbreak" heißt das neue album von andrew keller, das am 15. februar via edible onion erscheinen wird, völkerverbindend, ehrlich:
snow caps - moonbroken heart
snow caps - beauty and the beauty
mexican summer kommt uns ende februar, nämlich am 22.02. mit "headbangers in ecstasy", glam rock aus l.a., der taugt:
puro instinct - stilyagi
bin sehr gespannt auf dieses drag city release der israelischen band, "not yet" erscheint am 25.01. und fetzt die hütte, volle lotte:
monotonix - before i pass away
constellation erlaubt sich uns anzutragen, dass am 22. februar mit einem neuen release von colin stetson zu rechnen ist, "new history warfare vol.2" getauft, wirft einen ersten schatten dank einer single namens "the righteous wrath of an honorable man", die bereits zu haben ist:
the righteous wrath of an honorable man by constellation records

c.w. stoneking
21.02. Paris - La Maroquinerie
01.03. Bremen - Moments Club
02.03. Berlin - Bassy Club
03.03. Lubeck - Treibsand
04.03. Hannover - Glocksee


tu fawning
28.02. Muenchen, Feierwerk
01.03. Heidelberg, Karlstorbahnhof
02.03. Nuernberg, MUZ
03.03. Schorndorf, Manufaktur
04.03. Hamburg, Hafenklang
05.03. Berlin, Comet Club
08.03. Duisburg, Steinbruch

Kommentare:

Arran Arctic hat gesagt…

Vielen Dank für das Lassen jeder über meine Musik wieder wissen. Sie haben einige tolle Musik hier empfohlene, so bin ich gerne aufgenommen werden!

Cheers
Arran

E. hat gesagt…

sehr gern!

michael hat gesagt…

ich habe mich soeben in james vincent mcmorrow verliebt!