Montag, Januar 17, 2011

neue töne (920): hezekiah jones

mach ich eh immer gern, das zurückschwingen auf label, die in der vergangenheit schon gute arbeit geleistet haben. yer bird records gehört ohne zweifel dazu. labelgründer und -betreiber ist sandy und damit zugleich auch der kopf hinter dem wunderbaren musikblog slowcoustic. einer, der weiß, wovon er spricht resp. schreibt. mit hezekiah jones zirkelt er ein album namens "have you seen our new fort?" in unseren fokus, das am 29. märz auf besagtem label erscheinen wird. was sich zunächst wie eine solonummer anhört, entpuppt sich bei näherer beschau als eine band, die sich um frontmann, songwriter und sänger raphael cutrufello formiert. cutrufello schafft sich übrigens persönlich an piano, guitar, rhodes piano, harmonica, melodica, slide whistle, pots and pans!, kazoo, xylophone, accordion... zur band gehören zudem der bassist philip d’agostino, der multiinstrumentalist und sänger andrew lipke, der drummer jonas oesterle sowie einige andere teilzeitmitarbeiter. vom folk zu mehr. oder wie soll man die entwicklung der früher doch eher auf eine one man show ausgelegten veranstaltung beschreiben? dort die clevere lyrik, die sehnsüchtigen tunes und hier nun die kopplung an referenzen wie the band, good old war oder calexico. die reichere instrumentierung und das verbesserte know how in produktion und aufspiel, zum nachteil geriet dies hezekiah jones nicht. die vergleiche richten sich schon mal in iron & wine hausen ein oder bei ry cooder. so richtig festlegen will man sich da nicht. koordinaten, zwischen denen die musik oszilliert. mit 32 minuten wirkt das album zunächst etwas knapp, ist jedoch gebunden und auf den punkt. und nicht zuletzt die großartige truppe hatte daran ihren anteil. verwobener americana ist das stichwort, abgesetzt an akustischer instrumentierung. die songs auf dem 10track werk bestanden laut cutrufello schon einige jahre und wurden zum teil auf anderen platten veröffentlicht. doch sie gehörten zusammen und sollten eine gleiche behandlung erfahren. sie sind zum teil dunkler als frühere aufnahmen und zumeist klavier basiert. die power, die darin steckt, beschreibt der frontmann, in dem er meint, dass man diese lieder hören sollte, wenn man die schwerter schärft. nicht ganz verwunderlich dann, wenn das album insgeheim als pirat pop durchgeht. der bursche schließt an, dass es sich bei dieser platte um jene handle, die er in den letzten zehn jahren immer machen wollte. das unten stehende video gilt einem track, der bereits auf einer split 7" mit chris bathgate, veröffentlicht auf quite scientific records, zu finden ist. das neue arrangement mit hörnern und einem klarinettensolo tut ihm gut. viel spaß!
hezekiah jones - mind malaise (from: "have you seen our new fort?", 2011)
hezekiah jones - traffic to the sea (from: "bread of teeth", 2009)
hezekiah jones - cupcakes for the army (from: "come to our pool party", 2007)
hezekiah jones - nothing's bound (from: "hezekiah says you're a-ok", 2006)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hezekiah Jones - Cupcakes for the Army HD

http://www.youtube.com/watch?v=Cav4V04aY8s

E. hat gesagt…

thanks!