Mittwoch, Juli 07, 2010

neue töne (812): nils frahm & anne müller

hübsches paar, was? das sind nils frahm & anne müller. ob sie liiert sind, entzieht sich meiner kenntnis. ist mir aber auch gleich. denn die musik, die sie beide gemeinsam produzieren, gereicht ihnen eh schon zur ehre. auf hush records erscheint am 13. juli "7fingers". es ist das ergebnis sagenhafter symbiotik. eines sich auf einander beziehens und von einander lassens, das so engmaschig kultiviert, zu einem irrisierenden, ständig unter spannung stehenden geflecht wird. die grenzen zwischen dem analogen cello- und klavierspiel und den vielfach elektronischen bemühungen sind weniger fliessend, denn verflochten, wie sich flussläufe zu ländern bewegen. kammerspiel und auf weite hin driftender ambient, klassik und electronic umspielen einander wie schlicht gewandete feen. ein reigen, ein tanz, dem die erdenschwere abhold, dem das lichte fremd ist. wie angepinnt in einer zwischenwelt. verhalten und emotional zugleich, anschmiegsam und doch um kühle nicht verlegen. anne müller, die neben ihren klassichen einsätzen u.a. auch phillip boa oder klez.e mit ihren streicherklängen unterstützte, und nils frahm, der sich längst von profaner klavierkunst entfernt hat und erste meriten unter der ägide von peter broderick verdiente, gelingt ein anschauungsobjekt der moderne, ein widerhall sich bedingender musikalischer texturen, letztlich ein mutiger schritt zur verquickung von tradition und moderne.
nils frahm & anne müller - let my key be c (thriller edit)

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Nils Frahm war dieses Jahr schon live in Paris als Vorgruppe von Balmorhea. Schade, daß ich seinen Auftritt verpasst habe. Schöne Vorstellung jedenfalls :)

E. hat gesagt…

danke!