Mittwoch, Oktober 02, 2013

eingestreut (560): john parish


jeden tag ein wunder, das wärs. eines, das dich richtig umhaut. ja, eines, das dich ganz fordert. und nein, es wäre nicht zu oft und es wäre nicht zu viel verlangt. was bleibt einem angesichts der triste als zu denken, was ich denke? musik wäre da noch. musik wie die von john parish, die einem wunder gleichkommt. vielleicht kann sie dein persönliches wunder untermalen? "screenplay", das album, welches erst kürzlich auf thrill jockey erschienen war, versammelt die besten filmmusiken des umtriebigen, der neben p.j. harvey auch für eels, 16 horsepower, tracy chapman oder sparklehorse tätig wurde. bei einem treffen, die nachfolgenden konzertdaten sollten einladung genug sein, kann man wirkung überprüfen. die launigen melodien werden in eine hartschale gegossen und fleißig umgerührt. die liquidität hat dauerqualitäten. flüssig säumen sie dein gehirnwegesystem, verlieren sich dann in den weiten aus erinnerung und zeitvertreib. aber diese musik ist mehr, denn sie bindet dich an existentielles. der spürbare schmerz, die verwundung des herzens, der verlust, der tod. alles so nah und immer mit einer anmutung aus lichtem wohlbefinden verbunden. geht das? überprüfs!



Oct 15th Gent, Belgium - Gent Film Fest
Oct 27th Hasselt, Belgium - Muziekodroom
Oct 28th Blois, France - Chato'Do
Oct 29th Pau, France - L'Ampli
Oct 30th Bordeaux, France - Krakatoa
Nov 1st Lausanne, Switzerland - Le Romandie
Nov 2nd Delemont, Switzerland - SAS
Nov 3rd Munchen, Germany - Feierwerk
Nov 4th Prague, Czech Republic - Lucerna Music Bar
Nov 5th Wien, Austria - B 72
Nov 7th Paris, France - Film Fest at Centre Culturel Suisse
Nov 8th Paris, France - Film Fest at Centre Culturel Suisse

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wenigstens der verirrt sich nach münich,
grüße,
gerhard

E. hat gesagt…

ja, da bin ich auch sehr froh.
sehen wir uns dort?

Anonym hat gesagt…

ja, warum nicht?
wird zwar eine intensive vortrags-woche mit yo la tengo am 5. und torres am 8., aber bei john parish sollte man eigentlich nicht lange zaudern, oder?
grüße,
gerhard