Mittwoch, Dezember 31, 2014

in eigener sache (81): fingertips


bereits letztes jahr konstatierten wir, dass das zu ende gegangene jahr nicht nach allen seiten glänzte. vielleicht sind die ansprüche manches mal zu hoch gesteckt. vor allem in sachen leser wünschten wir uns deutlich versöhnlichere zahlen. auch was das feedback unter nutzung der kommentarfunktion anbelangt, wären häufigere rückmeldungen sehr erfreulich. danken möchten wir aber an dieser stelle interessierten wie gerhard, gudrun oder marcus, die sich immer wieder zu wort meldeten.
in erinnerung werden natürlich unsere präsentationen für das orange blossom special festival und die düsseldorfer micro pop week bleiben, ebenso die tourpräsentation für die the wave pictures konzertreise. das sind einfach besondere highlights, da uns schon die anfrage ehrt. wir feierten ein hervorragendes hauskonzert mit entertainment for the braindead und rowan coupland, durften an einer ganz besonderen sause mit the moonband teilnehmen und hatten darüber hinaus weitere tolle, am ende aber leider doch viel zu wenige konzerterlebnisse (als dass es sich lohnen würde sie in reihung zu bringen).
2014 war ebenfalls ein jahr voller musikalischer entdeckungen. mittels der archivfunktion lässt sich leicht durch die zwölf monate gleiten und man kann anhalten, wo es einem genehm ist. versucht es! und nutzt parallel die shuffler funktion (siehe rechts oben), dann gibt es gleich noch auf die ohren.
heuer haben wir es nicht versäumt, auf unseren geburtstag aufmerksam zu machen. wir haben das ganze mit zahlen belegt, klick.
eine abrechnung ist eine abrechnung ist eine abrechnung. schauen wir nach vorn. wir machen weiter.
kommt gut rüber!

Kommentare:

Gudrun hat gesagt…

:)

gerhardemmer hat gesagt…

Dank zurück, Eike!
Vor allem für Dein musikalisches Engagement, ich kenne ansonsten keinen Blog, auf dem es so viel Neues und vor allem Interessantes zu entdecken gibt wie Deinen/Euren, dargereicht in einer exzellenten Qualität und wunderbar ausformuliert.
Keep on rockin' in the free World + weiterhin alles Gute für das Klienicum,
Gerhard

Anonym hat gesagt…

Hallo E.

Bremen möchte dich nicht missen.
Die Kommentarfunktion funktioniert auf meinem Firmenrechner nicht so richtig und von dort aus betrachte ich ja jeden Morgen zur Frühstückpause die Neueinlieferungen im Klienicum.

Heute, von daheim, klappt das Kommentierern tadellos.

P.

E. hat gesagt…

vielen dank für die rückmeldungen!
i.d.r. weiß ich ja um Eure treue, aber manchmal tut es einfach gut...
;-)