Freitag, November 26, 2010

ein (p)fund mp3 (310)

"rasa" heißt das album auf chicken ranch, es ist das zweite der band aus nashville, die singleauskopplung heißt, wie sie klingt:
we were the states - gold
jax art bombadiert mich in den letzten wochen arg mit mails, ausgewählt habe ich daraus diese krachmacher namens alexander and daniel, da sie berauschend schönen noisepop 'n' punk spielen, die "thefunsun" 7" ist gerade erschienen:
slow animal - saturday morning
eine kleine große nummer ist er hier, veröffentlicht grad sein solodebut "you plan to do nothing" (30. november), stammt aus halifax und bietet banjobeförderten folkrock, wirklich klasse, mitglied von wintersleep und während des songschreibens ständig im kajak unterwegs:
zac crouse - waitin on the wind
etwas flotter in der anlage und mit einer hammond im anschlag kommt ab 25, januar das album "old friends:
i was a king - someone is waiting
howe gelb und co. waren eben auf hiesigen bühnen zu sehen und haben stets einen guten eindruck hinterlassen, immer dabei das frische werk "blurry blue mountain", daraus:
giant sand - fields of green
ihr neues album "mondo amore" erscheint am 25. januar und die ersten tunes kommen mächtig bluesig daher, aber die ganz großen auflösungserscheinungen wirds wohl nicht geben:
nicole atkins - vultures
hier und in der notiz zu den kommenden alben des jahres 2011 doppelt sich zur zeit einiges, macht aber nichts, drückt nur sympathie aus, so auch der hinweis auf das am 18. januar erscheinende "native speaker" (flemish eye):
braids - lemonade
am 27. november erscheint auf cloudberry records diese hervorragende 5track neuauflage als 3inch cdr namens "the kensingtons", bitte reinhören:
the kensingtons - intercity baby
"house plants" ist das produkt, das uns der in der schweiz lebende chicagoan bryn martin via aaahh records präsentiert, einfühlsame gitarrenlines an soundcollage, nicht überraschungsfrei:
pinkle - what i hope
pinkle - alibi
pinkle - bee hee

das bravouröse western vinyl präsentiert anfang februar "light science", das ergebnis der erfolgreichen zusammenarbeit des von uns bereits gepriesenen violinisten christopher tignor und des drummers theo metz:
wires under tension - mnemonics in motion
und wo wir gerade bei western vinyl sind, verweisen wir noch auf den "electric endicott" release, der teil der wiederentdeckung dieser new yorker d.i.y. legende ist:
gary wilson - electric endicott
gary wilson - in the night
leider ist es bei weepop! etwas leiser geworden, dafür aber, dass sie nicht ganz aus der welt sind, wollen wir werben, mit einigen der letzten frei verfügbaren tracks aus recht aktuellen alben und einem brandneuen track (der erste):
little my - x's for eyes
the just joans - stuart had a dirty book
the 1959 hat co. - awesome sneakers

great dynamo
04.12.10 zakk Düsseldorf

timo räisänen
08.02.2011 - München, Atomic Café
09.02.2011 - Münster, Amp
10.02.2011 - Hamburg, Molotow
11.02.2011 - Berlin, Rosis (Karrera Klub)
12.02.2011 - Dresden, Sputnik


trumans water
2010-11-27, Bremen, Friese
2010-11-30, Berlin, Bang Bang Club
2010-12-01, Kiel, Schaubude

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Trumans Water hab'ich gestern in Paris gesehen. Da ging die Post ab, Alter! Pogo wurde am Ende getanzt! Die Trumans Water sind ganz wilde Hunde, ey. Jetzt echt, Alter.

E. hat gesagt…

ja, ich hatte den paris termin rausnehmen müssen, weil zu spät. aber, dass du sie sehen würdest, hätte ich nicht gedacht. werde nachlesen.

Oliver Peel hat gesagt…

So, hier ist das Ding:

http://meinzuhausemeinblog.blogspot.com/2010/11/tokyo-police-club-trumans-water-paris.html