Mittwoch, April 29, 2015

eingestreut (803): bouquet


ein wenig wie aus der zeit gefallen wirken bouquet. nicht nur der bandname impliziert exaltiertes gebahren. auch die bandfotos, das artwork ihrer veröffentlichungen zeichnet einwandfreie stilistik. bouquet sind carolyn pennypacker riggs: vocals, guitar, drum machine, und max foreman: vocals, keyboard, drum machine. das instrumentarium weist den weg hin zu einem synthetischen, elektronisch bestimmten sound. dem frönt das duo mit kühler leidenschaft. die faszination ihrer musik entspringt einfachsten formeln, auf die die beiden setzen, um blassen harmonien leben einzuhauchen. insbesondere die vereinigung von riggs gesangs mit den synthieteppichen, auf denen sie inmitten einer weitflächigen klanglandschaft spazieren gehen kann, macht einen festen glauben, dass solcherart musik auch heute noch funktionieren kann. seltsam zurückhaltend, ganz auf die funktion besinnend. wenn die gitarre gedankenspiele durchkreuzt, wird das ambiente beheizt. "in a dream" heißt die aktuelle veröffentlichung der los angelitos, die am 31. märz als 10' vinyl erschien und mit fünf tracks zu buche schlägt. ulrike records und folktale records zeichnen mit verantwortlich.

Kommentare:

Gudrun hat gesagt…

Klingt sehr interessant.

E. hat gesagt…

find i a.