Samstag, März 12, 2016

eingestreut (912): great lake swimmers


klasse finde ich ja den begriff "indie darling", aber vielleicht trifft er auf die kandische kapelle great lake swimmers tatsächlich zu. definition überlass ich Euch. ich mag sie. also die band. mit ihrer neuen ep "swimming away" stopfen sie keine größeren löcher, aber komplettieren wohl aus ganz eigenen gründen. da hätten wir das formidable tom waits cover "innocent when you dream" ("franks wild years", 1987) sowie eine bandeigene version des pj harvey songs "the desperate kingdom of love" ("uh huh her", 2004). daneben tauchen zwei neue titel auf, zum einen "condition white", das für die serie "torn from the pages" geschrieben wurde und das titelgebende "swimming away", das einen unveröffentlichten outtake aus den aufnahmen zum letzten album "a forest of arms" darstellt. fein reduziert, zart kultiviert, betont harmoniefreudiger gesang, pluckerndes banjo, perkussives anschlagen, sachtes musizieren eben, als zöge ein streifzug vergangener tage vorbei.
die ep erscheint am 08. april via nettwerk. die anstehende tour im selben monat wird europa eine akustikvariante anbieten, an der sich tony dekker, erik arnesen und bret higgins als korsett versuchen und dazu mary lattimore als support gebucht haben. anbei die tourdaten, der titeltrack und eine dicke empfehlung.

16.04. Berlin @ Kantine am Berghain
17.04. Dresden @ Beatpol
18.04. Jena @ Glashaus im Paradies
19.04. Köln @ King Georg
21.04. CH-Schaffhausen @ Tap Tab

Kommentare:

gerhardemmerkunst hat gesagt…

Konzertgang sei dringend den jeweils Ortsansässigen ans Herz gelegt.

https://gerhardemmerkunst.wordpress.com/2015/10/07/great-lake-swimmers-luisa-deeper-down-festival-hauskonzerte-muenchen-2015-10-04/

Mary Lattimore als Konzert-Abend-Eröffnerin ist auch sehr genehm.

https://gerhardemmerkunst.wordpress.com/2015/06/03/steve-gunn-band-mary-lattimore-jeff-zeigler-glockenbachwerkstatt-munchen-2015-05-31/

Viele Grüße,
Gerhard

E. hat gesagt…

danke für die verlinkung!