Dienstag, Juli 02, 2013

neue töne (1304): you me & us


ja, verdammt, kalifornien wäre jetzt eine alternative, da sich der himmel erneut wolkenverhangen zeigt. aus palm springs stammt das trio you me & us, das dieser tage ein so feines, sonniges tape vorgelegt hat, dass die sehnsucht nach etwas meer und einem lauen lüftchen immer größer wird. carlee hendrix, ignacio caniza und alyssa midcalf beherrschen dabei den spagat ausgezeichnet, zwischen noise power und melodie die waage zu halten. stets stimmen die spannungsbögen, halten die harmonien, begeistern die gesänge, die strammen gitarren, die munteren soundverwegenheiten. lofi ästhetik, surf feeling, shoegazer, hier teilen sich einige gemeinplätze das offene haus. getroffen haben sich die herrschaften an der highschool und zeigten sich damals von der liebe zu alten popsongs wie heute zu alben wie "lonerism" von tame impala oder dem neuen werk von my bloody valentine begeistert. ihre erste ep "paperweights" erschien 2011 und enthielt sechs herrliche raue popjams. ähnliche momente darf man nun auf der neuen kurzen "stay inside" erleben, die es auf fünf lieder bringt, deren charme nicht weniger infektiös ist. ganz wunderbar kreisen die sechssaiter vor einem entspannten beat, dem dumpfen, hohlen bass und lassen sich flink von dieser hellen stimme wieder einfangen. es gibt keine ausfälle auf der ep, der flow stimmt und trägt die knapp zwölf minuten. zwei tracks für Euch von der neuen, der letzte ist von der alten ep.



swim or sink by youmeandus

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wunderbar! bei dem sound fühle ich mich mindestens 25 jahre jünger ;-))
grüße,
gerhard
p.s. viel spaß heute bei dinosaur jr (falls Du vor ort bist)

E. hat gesagt…

freut mich, diese verjüngung!

und danke, ja, werde ich sein.