Dienstag, Mai 13, 2014

eingestreut (648): yesway


ha, yesway ist ja schon mal ein klasse name für ein damenduo.wenn nicht der name schlechthin. emily ritz und kacey johansing verbandeln ihre stimmen zu einem schwer zu ignorierenden klangabenteuer. so traulich die melodien auch seien mögen, so abwegig sind häufig die ornamentierungen, die ausstaffierungen. fiebrige träume aus grellen psychblasen, rasanten strukturenwechseln, saitenspiele in flink und in fordernder manier. ständig fühlt man sich als hörer aufgerufen, in irgendeiner form selbst aktiv zu werden. die gurrenden stimmen, die uns zu umgarnen scheinen und gleichzeitig anschieben, da kommen gerade noch die gitarrenläufe mit. in oakland gehören sie zur breiten folkszene und werden alsbald nicht nur dort ihre kommende lp absetzen können. "howlin' face" ist die dritte single daraus. der longplayer kommt am 03. juni und stellt das debüt der beiden damen dar.

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Sehr schön! Danke für diese Vorstellung, Eike! Woher kennen wir Kacey eigentlich?

Oliver Peel hat gesagt…

Sehr schöne Vorstellung! Woher kennen wir Kacey Johansing eigentlich?

E. hat gesagt…

danke danke! war ja nur ein luftikus an vorstellung.
aber du reagierst wenigstens, wenn alte bekannte auftauchen, gell? ;-)

auch hier eine sehr alte peel session, was?