Donnerstag, Februar 04, 2010

ein (p)fund mp3 (247)

eine erste single gibt es zur am 23.02. erscheinenden ep "can't stop not knowing", ein full length soll noch im frühjahr folgen:
the new loud - don't dance
electropop gibt es via monotreme records, das album dieses trios heißt "condors" und wird am 20. april erscheinen:
nedry - a42
ebenfalls für monotreme antretend ist diese avant folk rock künstlerin, ich freue mich auf ihren vierten longplayer namens "become secret", ab 22. februar zu haben:
picastro - twilight parting

das cover wurde angepasst, eine sich räkelnde j. newsom auf ein sofa drapiert inmitten einer burlesken wohnraumlandschaft, deshalb hier neuerlich die erwähnung des ende februar auf drag city erscheinenden albums "have one on me":
joanna newsom - '81 (via arthur mag)
explosiv, eine mixtur aus elektrorock, punk und bubble gum pop, "remorsecapade" ist gerade in kanada erschienen, demnächst auch in den staaten (paper bag), wir langen über den großen teich:
woodhands - pockets
hot sind auch sie, aber extravaganter, "invisible violence" erscheint am 23.02. auf dare to care records:
we are wolves - blue
neuer release auf fonal kündigt sich an, noch kein datum, noch kein titel, aber einen ersten appetithappen gibt es allemal, finnischer gehts kaum, herrlich:
tv-resistori - voi ei ei voi olla totta
der montagsdownload von bad panda records, wir betonen "creative commons licensed":
the underscore orkestra - balancing act
ein tipp am rande, "&hope still" erschien bereits in 2008 auf indian queen records bzw. time lag, zeichnet aber mit seinem spuky weird folk ein zeitloses bild:
silent land time machine - down the hill
silent land time machine - everything goes to shit
ein debut album zum abschluss, "there is no one else when i lay down and dream" erschien ende januar auf bureau b, reinhören:
ninca leece - funny symphony

jon dee graham & the fighting cocks
04.02. Heilbronn - Red River Saloon
05.02. Geislingen - Rätsche
06.02. Lauchhammer - Real Music Club
07.02. Norderstedt - Music Star


official secrets act
22.02. Hamburg - Grünspan
23.02. Köln - Bürgerhaus Stollwerck
24.02. Karlsruhe - Substage
25.02. Dortmund - FZW
26.02. Dresden - Alter Schlachthof
27.02. Berlin - White Trash Fast Food

Kommentare:

teller knete hat gesagt…

Mal wieder ein herrlich unästhetisches Cover bei unserer Harfenlady (nicht zu verwechseln mit: Hafenlady). Die Scheiben können also nur gut werden.

E. hat gesagt…

du siehst auch mich irritiert ob des nachbearbeiteten covers. mir gefiel die schwarze variante wesentlich besser. die typo und der halbwegs geschlossene eindruck wurden nun brutal aufgebrochen. zueinander stehen die elemente mit katz und maus. mal sehen, wie sich das in realiter macht. die ersten musikalischen vorboten sprechen allerdings eine durchweg positive sprache.