Sonntag, Januar 11, 2009

ein (p)fund mp3 (163)

das jahr startet bunt und aufgeregt und voller toller musik. wer das noch nicht bemerkt hat, hat schwere probleme, denn es ist weder ein subtiler vorgang noch irgendwie anders verhangen. die tourpläne füllen sich rasch, die ersten '09er platten schneien ins haus und die labels überschlagen sich mit ihren ankündigungen. wer nicht sondieren mag, schaut ins klienicum. haha! oder auf die anderen diversen blogs dieser welt. natürlich werden wir weiterhin getreulich berichten und dabei so subjektiv wie möglich bleiben. ein paar neue ideen entwickeln sich zudem in den verborgenen regionen unserer hirnkasterl. wir sind dabei an kollaborationen mit anderen blogs interessiert und auf aufregende und originäre ansätze fixiert. auch heuer möchten wir den aufruf lancieren, dass sich weitere schreiberlinge am hiesigen projekt beteiligen dürfen/können/sollen/müssen. ob konzertbericht, review oder vorstellung, wir würden uns über jeden beitrag freuen.

"passanger" heißt das 09er werk dieser band aus philadelphia, mittlerweile das dritte full length der truppe um die brüder brooke und will blair:
ende november auf morc records erschien der erste auswurf seit 2005 der jungen dame, mit der wir uns vor nicht allzu langer zeit in bezug auf jessica bailiff beschäftigten, "somewhere someone" heißt das 6track werk:
die dänen befanden sich ende 08 auf ausgiebiger japantour, mit im gepäck hatten sie das ihrem bandnamen gleichlautende album:
von ihm wollten wir eh schon mal wieder neues hören, seinem "war elephant" könnte ein ruhig ein nachfolger hinterher trampeln:
und es wird ja geflüstert, dass mit "Born on Flag Day" etwas repräsentierbares bereits vorliegt, leider mangelt es noch an releasedatum, cover, tracklist...:
am 17. februar erscheint "artificial fire", ein albumname, der einiges erwarten lässt:
was haben sich unsere freunde dabei gedacht?, verschweigen können wir es jedoch auch nicht, an das aktuelle album "black forest (tra la la)" sei dabei erinnert:
an dieser stelle auch noch einmal die aufforderung zum kauf des am 27.01. erscheinenden "paranoid cocoon" albums:
etwas worauf ich mich sehr freue, ist das neue album dieser zwei verrückten barden, die aus einer anderen zeit zu stammen scheinen und dennoch so modern sind, "drip dryin'" erscheint bald:
die wollen wir mal im auge behalten, kommen immerhin aus brooklyn:
ein nachzügler bei uns, auf shelflife der neue output (10.02.), das album dazu "aboa sleeping":
burning hearts - i lost my colour vision

dates for friends:
sam amidon
02. Feb. 2009 20:00 Pop’In Paris
03. Feb. 2009 20:00 Baron Paris


the robot ate me / rlyand bouchard
Jan 22 2009, Transporter Bar, Vienna, AT
Jan 25 2009, Cafe Zapata, Berlin, DE
Jan 27 2009, University of Luneburg, Luneburg, DE

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Samamidon, ha, gefällt mir gut! Da stimmt auch zumindest teilweise einmal der Nick Drake Vergleich. Gleich zwei Gratis-Termine hintereinander in Paris, da kann man wirklich nicht meckern :)

E. hat gesagt…

wenn du tatsächlich gehen solltest, gib mir noch einmal bescheid. der typ ist sensationell und sein 08er album sowieso.
deine kommentare lese ich natürlich alle, bekomme entsprechende mails.

auslisten.de hat gesagt…

hihi, das "paper planes"-cover ist sehr nett.