Donnerstag, Februar 09, 2012

zu gehör getragen (153)

of montreal - paralytic stalks (2012)
> zwischen dem griff in den schritt und dem affektiert über die stirn gezogenen unterarm liegt eine wundertüte voll (kammer-) popmusikalischer befriedigung, 4/5

bears - greater lakes (2012)
> die dritte langspielplatte gerät zum herausragenden beispiel, dass der perfekte popsong immer wieder neu geschrieben werden muss, 3,5-4/5

silent whys - our rook (2012)
> das duo aus baltimore schuf ein organisches wie melancholisches folk pop werk, das zwischen maßvoll forciert und akustisch behände changiert, 3-3,5/5

songs of green pheasant - soft wounds (2012)
> in gewohnt melancholischer manier manövriert uns der dichter, lehrer und songschreiber durch tagträume gleiche musikalische landschaften, 3,5/5

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Deine Begeisterung für Of Montreal flaut nicht ab, vielleicht muss ich ihnen doch noch einmal eine Chance geben...

E. hat gesagt…

ja, unbedingt. ich brauch selbst immer ein weilchen, bis ich mich auf diese bunte, rasante mischung eingestellt habe. aber dann... funktioniert es mit uns meist ausgezeichnet.