Donnerstag, März 17, 2011

ein (p)fund mp3 (332)

sobald ein erstes musikalisches lebenszeichen vom neuen album "i am very far" (10.05. jagjaguwar) zu greifen sein würde, würden wir uns melden, bitte sehr, engagiert, aber überzeugend?:
okkervil river - wake and be fine
das kandische trio will mit der ep "high school" ab 22. märz durchstarten und nutzt hierfür die hilfe vom adventure boy club, klingt durchtrainiert und gesanglich auf der höhe:
we are the city - happy new year
matador bewirbt aktuell sein neues soloalbum "demolished thoughts" (das vierte dieser art vom sonic youth frontmann), welches am 24. mai erscheinen wird, mit an bord samara lubelski, mary lattimore, bram inscore, joey waronker und beck:
thurston moore - fri/end (from: "trees outside the academy")
thurston moore - never day (from: "trees outside the academy")
"your god is dead to me now" ist ein konzeptalbum über liebe und politik, erscheint am 29. märz auf iron horse records, der vierer aus athens ist seit 1989 aktiv und kommt uns heuer nicht mit altbackenem:
five eight - your god is dead to me now

"dancer equired" heißt das neue album von times new viking, welches am 26. april auf merge erscheinen wird, der vorgeschmack liegt alles andere als bitter im mund:
no room to live by times new viking by forcefieldpr

ein einerseits simplifizierter, dräuender sound, der andererseits spannungsgeladenheit vermittelt aufgrund leiser verschiebungen in harmonie und instrumentierung, im oktober wird analogsoul vrstl. eine ep der leipziger formation veröffentlichen, einen appetithappen gibt es bereits heute von mud mahaka:
mud mahaka - yes by analogsoul

richard arthur mcphail, seines zeichens gitarrist von tocotronic schuf unter dem moniker glacier (of maine) ein soloalbum namens "above and beside me", das es ab sofort zu kaufen gibt:
glacier (of maine) - athens to roam by affairs of the heart

da freuen wir uns nun auch schon eine weile drauf, "human hearts" erscheint am 05. april auf dangerbird records und die ersten tunes sind wirklich klasse, schwungvoll und verschlungen:
maritime - paraphernalia
am 01. märz sah "tell someone" zum ersten mal unter dem ladentisch hervor, das ehemalige soloprojekt fährt aktuell unter flagge eines trios, das album gibt es über die homepage:
the morning code - silver
the morning code - primal
irgendwer wird mir die frage beantworten, ob es sich hierbei um schmusekram oder das nächste große ding handelt, "the quickening" jedenfalls erscheint am 26. april:
the morning birds - heart's desire
abschließend der hinweis auf ein spannendes projekt, bei dem sich the clienteles alasdair maclean und pipas lupe núñez-fernández ergänzen, am 17. mai erscheint das debut namens "street of the love of days":
amor de dias - bunhill fields
amor de dias - new wine

mud muhaka
Apr 08 // Berlin (F-Hain) // ANTJE OEKLESUND
Apr 18 // München // Glockenbach Werkstatt


extra life
19.04.2011 Leipzig (DE), Conne Island
24.04.2011 Schorndorf (DE), Manufaktur
25.04.2011 Bielefeld (DE), AJZ


the low anthem
20.03. Köln - Stadtgarten
21.03. Berlin - Passionskirche
25.03. Hamburg - Uebel & Gefährlich
30.03. München - Ampere
04.04. Frankfurt - Mousonturm

1 Kommentar:

matthew hat gesagt…

Entschuldigung mein schlechtes Deutsch, ich bin der Förderung dieses Projekts, "Suede Ape". im Wasser Höhle der Junge schreit.

Suedeape.bandcamp.com

Soundcloud.com/howlingcaliper/sets/suede-ape