Mittwoch, Juli 02, 2008

in fester hand (2): menomena

wie sehen meine/deine lieblingsplatten aus? warum mag ich/warum magst du sie so sehr? warum geb ich/warum gibst du sie nicht mehr her?
in fester hand.
weil ich/weil du sie hochheben, hochleben lassen möchte/möchtest. weil ich/weil du sie nicht mehr hergebe/hergibst.in fester hand.
in loser reihenfolge stellen freunde und bekannte hier ihre liebsten alben vor, in fester hand und mit ein paar worten. und geben preis, an und ab. ich füge meine mit ein.

heute CeciliaAnn aus köln:


Menomena – Friend And Foe
(Barsuk / City Slang 2007)
-
Lange Zeit sieht es danach aus, als würden wir niemals Freunde werden. Denn obwohl mir die Band aus Portland prinzipiell sympathisch ist, empfinde ich doch eine heimliche Freude, wenn ich in diversen Rezensionen Dinge wie "trotzdem ist diese Musik todlangweilig" (Spex), "Langatmiges und ostentative Schlaubergereien" (Spiegel Online) oder auch "wenn jede gespielte Sekunde eine neue einzubringende Idee bedeutet [...] dann ist das irgendwann zu viel des Guten" (plattentests.de) lese.
Wie aus vielen Vorbehalten dann doch noch die große Liebe wurde? Vielleicht, weil diese Musik zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war, und plötzlich als Soundtrack für erinnerungswürdige Momente diente. Vielleicht, weil sich Ausdauer in diesem Fall wirklich einmal ausgezahlt hat, und hartnäckiges Immer-Wieder-Hören dazu führte, dass mittlerweile jeder Ton so klingt, als wäre er perfekt platziert. Vielleicht, weil ich den Abend nie vergessen werde, an dem ich zum ersten Mal die Vinyl-Version dieses Albums in meinen Händen hielt, an dessen - immerhin für einen Grammy nominierten - Artwork ich mich bis heute stundenlang erfreuen kann.
Eines steht zumindest fest: so schnell wird uns nichts auseinander bringen.

Kommentare:

E. hat gesagt…

schöne sammlung hast du da schon beisammen. oder hockst du vielleicht in der bibliothek?! ;-)

Christina hat gesagt…

nein, nein, das ist schon in meiner wohnung....aber nicht meine sammlung, leider. bei mir sind es hauptsächlich cds, die sahen nicht ganz so toll aus als hintergrundkulisse!