Dienstag, Dezember 18, 2012

ein (p)fund mp3 (419)

"all is silence" heißt die schallplatte, auf der sich auch nachfolgender track befindet, erscheinen wird das gerät im februar auf nothings 66, stellt Euch auf etwas verwaschen ambientes ein, schöner einstieg für heute: ametsub:
wind day by ametsub

steter zwist von standhafter ernsthaftigkeit und verträumter lieblichkeit, zu finden auf der ep "my middle names" der jungen stockholmerin astrid wiezell howell, sieben tracks veröffentlicht auf ear drums pop, bald: northern spies:
2am by northern spies

schöne empfehlung von p. aus b., die ich hier gern aufnehme, der song "hello sunshine" stammt aus dem demnächst erscheinenden full length "if not now then when?" und verheißt bereits eine menge, verheißt er nicht?: ethan johns:
hello sunhine by ethan johns


glaubt mir, glaubt mir nicht, ich mag den typen aus oakland, kalifornien, der so einen wunderbar staubenden lofi psych punk auf die bühne bringt, gerade hat er mit zwei freunden ein album namens "the jester" gefertigt: adam balbo:
anything for you by adam balbo

if i were me by adam balbo

es ist das sechzehnte album der band, unglaublich und wahr, "nanobots" wird am 05. märz auf dem hauseigenen idlewild recordings erscheinen und nimmt sich offensichtlich wieder einmal recht aktueller themen an (bei ihnen fühl ich mich, als wäre ich fan seit kindertagen): they might be giants:
call you mom by they might be giants

das album wird "impossible truth" heißen und am 19. märz erscheinen, der dafür verantwortliche zeichnet es mit den worten: es sei "my ’70s singer-songwriter record; it just doesn’t have any words", die vorgänger wurden auf tompkins square veröffentlicht, nun das erste auf merge records: william tyler:
cadillac desert by william tyler

angela hazeldine, amy clarkson und cassie elwood stammen aus manchester und spielen einen herrlichen quirky folk, der am 28. januar in eine ep namens "moon stories from the glass mountain" münden wird, red deer club zeichnet verantwortlich: literature thieves:
waves that weave by literature thieves

etwas knochiger geht es auf "all hail bright futures" (19. märz) zu, der vierer aus belfast in nordirland trägt zu seinem dritten album an, sargent house hat sich der feuerwütigen jungs angenommen: and so i watch you from afar:
like a mouse by and so i watch you from afar

wenn ich mal ein label gründen sollte, dann möchte ich so ein feines händchen haben wie die jungs von low life inc., mit dem new yorker vierer hier haben sie mal wieder in die vollen gegriffen, die single zum bald erscheinenden album: the record summer:
brighton by the record summer

yeah, so klar und aufgeräumt klingt der exro.fm / lamingtone release, der auf den 19. märz des kommenden jahres datiert ist, es handelt sich um eine ep names "small batch", ein duo:
the cannanes - bumper
ein fünfer aus berlin musiziert hier, als wäre ihm nichts anderes in die wiege gelegt worden, das ganze ist frisch und aktuell, erscheint auf transmission tour: the charcoal sunset:

Kommentare:

e.r hat gesagt…

der william tyler track ist wundervoll! freue mich schon auf den release.
die ethan johns ist überigens schon raus. zumindest in england. habe gerade die vinyl erhalten. auch sehr zu empfehlen übrigens.
grüsse ralph

E. hat gesagt…

bei der ethan johns hörte ich, dass es sich um eine touredition handle, der offizielle release aber erst in 2013 stattfände. danke für die rückmeldung, ralph.