Sonntag, Mai 17, 2015

neue töne (1532): vorschau sound of bronkow festival


meine distanzierte schwärmerei ist auffällig, doch begründbar. wenn in jedem jahr aufs neue anfang september eines der schönsten festivals des landes stattfindet, befindet sich das klienicum auf reisen. was angestammt und verbindlich klingt, ist unerschütterlich und beweistragend für die notwendigkeit von erholung und ressourcenschöpfung. ob sich an dieser unglücklichen gemengelage in den kommenden jahren etwas ändern wird, ist eher ungewiss. klar ist aber, dass das programm des sound of bronkow festivals weder in die eine, noch in die andere richtung ursächlich zum tragen kam. denn die stets ausgesuchte künstlerschar hätte eher zu maximalem stress mit der reisesüchtigen familie führen können, als dass man eben nicht freiwillig der einladung nach dresden folgte. wir taugen als präsentator nur halb, denn eine nachlese war bis dato nicht möglich. dennoch fragt uns das sob jährlich um unterstützung an, die wir mit herzen und mit freude geben.


die fakten für dieses jahr lesen sich nach dieser (zu vernachlässigen) einlassung wie folgt. auf den 04. - 06. september ist das dresdner festival heuer terminiert, welches im vergangenen jahr übrigens auch für den indoor festival award nominiert war. die vielzähligen bands treten auf unterschiedlichen bühnen des societaetstheaters auf, den genauen zeitplan inkl. der spielstätten wird es in bälde geben. das programm ist mal wieder exquisit und kann nur in den höchsten tönen gelobt werden. gebucht wurde bis jetzt in alphabetischer reihen folge:
erdmöbel (d), lambert (d), lemur (d), lloyd williams (uk), new partner (s), novemberdecember (dk), the gentle lurch (d), the moonband (d), vögel die erde essen (d). es werden weitere folgen und wir alsbald die gelegenheit nutzen, den einen oder anderen etwas näher vorzustellen.

alles zu den begehrten tickets übernehmen wir brav vom veranstalter:
Der Ticketvorverkauf fürs SOB 2015 läuft.
Die Festivaltickets kosten 35 Euro plus mancherorts anfallender VVK-Gebühren. 2015 werden wieder in erster Linie Festivaltickets für den Eintritt am Freitag sowie am Samstag angeboten. Zusätzlich berechtigt das Ticket zum freien Eintritt zu allen zusätzlichen Veranstaltungen wie Late Night Show oder Festivalparty.
Nachdem das Societatstheater nur begrenzte Kapazitäten hat, können wir nur dringend zum rechtzeitigen Ticket-Kauf raten. In den letzten Jahren war das SOB regelmäßig ausverkauft. Leider können keine Ermäßigungen angeboten werden.
TICKET-VORVERKAUF: Hübsche Tickets im SOB-Design (für an den Kühlschrank!) ohne Vorverkaufsgebühr plus Versand mittels Einwurfeinschreiben gibt es im K&F Records Webshop: Tickets direkt bei K&F Records (SOB-Design)
Alle Nicht-Dresdner können auch online über das Societaetstheater/Reservix (print@Home) bestellen. Tickets bei Reservix (print@home), Weitere Vorverkaufskassen mit Tickets im SOB-Design: SAX Ticket, Königsbrücker Straße 55, 01099 Dresden, tanteleuk, Louisenstraße 24, 01099 Dresden, Kasse im Societaetstheater, An der Dreikönigskirche 1A, 01097 Dresden, Sweetwater Recordstore, Friedrich-Wieck-Straße 4, 01326 Dresden
(Anmerkung: Das Festival-Ticket ist zwingend für den Eintritt zu den beiden großen Bühnen im Societaetstheater erforderlich. Die Outdoor-Bühne im Soci-Garten sowie die kleine Bühne im Theaterfoyer sind hingegen bei freiem Eintritt für jedermann zugänglich).

Kommentare:

Gudrun hat gesagt…

Das mit dem berichten mach ich dann wieder in bewährter Manie. :)

E. hat gesagt…

ja, genau! ;-)
allerdings wäre ich ja auch gern mal in die bresche gesprungen!

gerhardemmer hat gesagt…

Anständige Teilnehmerliste.
Viele Grüße,
Gerhard

E. hat gesagt…

absolut, gerhard.