Sonntag, April 11, 2010

eingesteut (110): deer tick

die großartigkeit von deer tick hat sich mittlerweile schon herumgesprochen. gut ding will eben weile haben. manche veröffentlichungen brauchen aber erst die weihen bestimmter djs, um in der öffentlichen wahrnehmung auch tatsächlich stattzufinden, stattfinden zu können. so geschehen auch mit der band aus providence. wo und wann? egal. hauptsache ist, dass nun auch andere musikaffinicados auf den geschmack gekommen sind. wir haben hier schon öfter berichtet (u.a. hier) und wollen den bogen auch nicht überspannen. vielmehr gilt auf "the black dirt sessions" aufmerksam zu machen, der neuen veröffentlichung des vieres, die am 08. juni erscheinen wird und nach den black dirt studios in new york benannt wurde, in denen in 2008 die aufnahmen entstanden. partisan records zeichnet wie eh verantwortlich, seit dem dort das zunächst als selfrelease herausgehauene "war elephant" neu aufgelegt wurde. die wichtigsten daten gibts hier dennoch im schnelldurchlauf:
lineup: john j. mccauley III (guitar, vocals), ian P. o'neil (guitar, vocals), christopher d. ryan (bass, vocals), dennis m. ryan (drums, vocals), discography: war elephant (2007), born on flag day (2009), more fuel for the fire (2009), the black dirt sessions (2010).
tracklist "the black dirt sessions": 1. choir of angels / 2. twenty miles / 3. goodbye, dear friend / 4. piece by piece and frame by frame / 5. the sad sun / 6. mange / 7. when she comes home / 8. hand in my hand / 9. i will not be myself / 10. blood moon / 11. christ jesus
deer tick - 20 miles

Kommentare:

peter hat gesagt…

Ich dachte du hättest grade wieder Frieden mit dem , äh..Dingsbums geschlossen.
Doch nun dieser heilige Zorn?

Ich selbst kannte die Band auch noch nicht.

Gruß,

Peter

E. hat gesagt…

haha, nee nee, zorn ist was anderes. aber ein weniger keckern wird noch erlaubt sein. und an der gesamtsituation in bezug auf 'dingsbums' hat sich nur recht wenig geändert.

würde mich sehr interessen, ob du auf deer tick kannst.

peter hat gesagt…

Ich werde mich mal umschauen.

Ich bin eben erst heimgekommen und höre die Platten der letzten Tage.
Als erstes die Apollo Ghosts.
Solch karges Pop-Appeal sagt mir sehr zu,irgendwo zwischen Folk und und Lärm.
Das Rose Melberg auf einem Song singt, macht die Platte doch schon zu einem Pflichtkauf...

Oliver Peel hat gesagt…

Dingsbums? Heiliger Zorn? Ich versteh'nur Bahnhof!

Ansonsten ein perfekt getimter Post, denn amüsanterweise höre ich im Moment "War Elephant" rauf und runter. Der Dank geht an Dich, lieber Eike. Was für ein Hammmer! Süchtig machender Stoff! Besonders "These Old Shoes" geht mir nicht mehr aus dem Ohr.

Waren die Jungs überhaupt schon mal in Europa auf Tour?

E. hat gesagt…

ich kann mich nicht erinnert, dass sie bereits bei uns aufgespielt hätten. ein pflichttermin. wahrlich.

Oliver Peel hat gesagt…

Frohe Botschaft auf Twitter: Deer Tick geben im September ein paar Konzerte in Frankreich. Am 14/09/2010 sind sie in Paris im Café de la danse! Vielleicht gibt es auch in Deutschland Termine??