Sonntag, März 16, 2008

ein (p)fund mp3 (97)

ein kurzer blick auf das label the lost and lonesome recording aus australien, man wird hören, warum sich das lohnt. seit januar ist zwar nichts neues veröffentlicht worden, aber nun spitzen wir ja wieder die ohren:
Fred Astereo - Turn Me On
Nedelle - The Last Thing I Do
Still Flyin - Big Lord
Ladybug Transistor - Three Days From Now
The Lucksmiths - A Hiccup In Your Happiness
The Smallgoods - Traipse Through The Valley
auf Squirrel Records kam kürzlich die neue ep von the manhattan love suicide heraus. im letzten jahr machten die herrschaften vor allem mit ihren singles furore, wobei auch ihr longplayer nicht zu verachten ist.
das aktuelle album heißt "mood swings" und folgt einem debut und zwei eps:
noch zwei, die auf dem diesjährigen sxsw aktiv waren:
track no.10:
hatten wir schon auf diesen team love mitspieler aufmerksam gemacht:

The Duke Spirit
28.05. Köln, Gebäude 9
29.05. München, Atomic Café
04.06. Hamburg, Molotow
05.06. Berlin, Magnet Club

Richard Thompson
16 May 2008 Ansbach, Germany Kammerspiele
18 May 2008 Frankfurt, Germany Sinkkasten
19 May 2008 Hamburg, Germany Knust

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Nächstes Jahr bin ich auuch auf dem SXSW aktiv!

E. hat gesagt…

bitte?!
erklärung folgt, ja?

Oliver Peel hat gesagt…

Ich meine als Zuschauer und Berichterstatter!

Wenn Vincent Moon von der blogothèque auch vor Ort ist ,muß ich mich ebenfalls mal blicken lassen...

E. hat gesagt…

zufällig vor ort oder gezielt?

die kontakte zur blogothèque sind mir neu. erzähl mal!

Oliver Peel hat gesagt…

Gezielt, Vincent (der eigentlich nicht so heißt) wird bei SXSW so einiges filmen. Der Mann macht gerade Karriere, er dokumentiert auf einer Internet-Seite (Adresse kann ich auf Wunsch nachliefern) die Entstehung des neuen R.E.M. Albums.

Ich habe ihn schon oft auf guten Konzerten gesehen, er ist auch Freund unseres Blogs bei MySpace, aber persönlich habe ich ihn noch nicht kennengelernt.