Sonntag, Februar 04, 2007

neue töne (14)

sally shapiro oder besser die dame hier links erinnert etwas an die madame, die in deutschen landen so viel aufhebens machte, um ihre schwachen songs, dieses püppchen, das studierte, lahme, arme, anzügliche, das. aber die ähnlichkeit beschränkt sich zum glück nur auf das äußerliche. und auf dieses haben wir ja noch NIE jemanden reduziert. gott bewahre. auch sollte man nicht vom plattencover auf die musik schließen, denn "disco romance" kommt mir schon ziemlich zwiespältig. nun aber flott zu den positiven dingen oder wie pitchfork kurz und knapp rühmt: 8,5/10. das halte ich für eine ordentliche quote. ach so, bevor jemand auf die idee kommt, das sally shapiro auch eine sally shapiro sei: weit gefehlt. hinter diesem schönen namen versteckt sich "wohl" johan agebjörn und ein(e) weitere(r) musiker(in), von dem/r nicht mal die initialien bekannt sind. was dann die junge dame soll? ich weiß es nicht. ist sie die nummer zwei? bestimmt. die musik beinhaltet neben dem wunderbaren gesang etwas disco (oho!), house, saftigen pop und electro.
I'll be by your side (mp3)
I know (mp3)
Anorak Christmas (mp3)

Kommentare:

Oliver Peel hat gesagt…

Mit der schwachen deutschen Sängerin meinst Du Anett Lousian, oder? - Stimmt, die war schlecht!

Sally Shapiro? - Noch nie gehört, bei Dir lernt man noch was, Eike!

E. hat gesagt…

i hope so, oliver!
und: danke!!